Neue Hecke begrenzt Parkplatz

Kurz vor Jahresende wurde in den letzten Tage noch einmal zu Arbeitseinsätzen auf unserem Parkplatz aufgerufen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, eine neue Hecke wurde gepflanzt und die Bordsteine wurden wieder ausgerichtet. Vielen Dank an die Helfer!!

Fulminante Blau-Weiße Nacht beim SV GOTANO

Ein rauschendes Fest feierten die Gäste des SV GOTANO am vergangenen Samstagabend im Gasthof Bucksande in Nordloh. Es wurde nicht nur kräftig getanzt im vollbesetzten Saal, die Sportler des Jahres wurden geehrt und die Gewinner der Tombola konnten sich über ihre Gewinne freuen.

Mit seiner schon bekannten pointenreichen Begrüßung eröffnete der 1. Vorsitzende Reiner Weerts das Fest, es folgte ein schmackhaftes Büfett und der Ehrentanz des Vorstandes. Unter den Gästen waren viele Gesichter des Aper Gemeinderates, die Ortsvorsteher der Bauerschaften Tange und Nordloh waren ebenfalls gekommen und auch der Ortsbrandmeister war mit von der Partie, neben zahlreichen Mitgliedern auch Vertreter des öffentlichen Lebens. 

Gespannte Gesichter verfolgten dann etwas später die Laudatio für die Sportlerehrung beginnend mit dem Jugendsportler Niklas Oltmanns, er ist zwar noch nicht der „Bomber der Nation“, aber auf einem guten Weg dorthin resümierte Reiner Weerts die sportlichen Leistungen des Goalgetters der ersten Herrenmannschaft. Stehende Ovationen erntete dann Horst Gallo als Sportler des Jahres, der Horst ist gefühlt schon Jahrhunderte Trainer in unserem Verein, von der G-Jugend bis zur A-Jugend durchmarschiert und jetzt aktuell Trainer der 2. Herrenmannschaft mit tollem Erfolg pflichtete dann der 2. Vorsitzende, Siegfried Wehner, der Begründung zur Ehrung bei. Sarah Kreke ist die Stütze der Damenmannschaft, übernimmt Verantwortung in der Truppe, setzt sich für alle Belange rund um das sportliche Geschehen der Damenmannschaft ein und hilft jederzeit ehrenamtlich im Verein mit. Der Jubel ihrer Mannschaftskameradinnen war sehr deutlich im Saal zu hören.

Als es dann zu später Stunde an die Verlosung der sehr attraktiven Tombolapreise ging, wurde es nochmal spannend im Saal. Vier tolle Reisen hatte der Vorstand organisiert, so darf Sarah Büscherhoff die Metropole Berlin drei Tage besuchen, Mandy Raudßus geniest 4 unbeschwerte Tage in einem Hotel an der Nord- oder Ostsee, das darf sie sich selbst aussuchen. Christian Albers-Neumann war als Kellner für das Wohl der Gäste zuständig, fand aber dennoch Zeit, Lose zu erwerben und hatte richtig Glück. Er fährt auf die schöne Ostseeinsel Usedom für ein verlängertes Wochenende. Rerik? Wo liegt das denn – war die neugierige Frage von Inka Fittje zu ihrem Hauptgewinn. Sie wurde bei der Überreichung der Buchungsunterlagen darüber aufgeklärt, das der schnuckelige Ort Rerik am Salzhaff in der Nähe von Wismar an der Ostsee liegt.

Nach diesen zweifelsohne spektakulären Höhepunkten konnten die Gäste noch bis in den frühen Morgen weiterfeiern und waren sich einig, wer hier heute nicht dabei war, hat was verpasst.

Gelungenes Sommerfest – Eltern waren begeistert

Das Sommerfest des Fördervereins „Jugendsport SV GOTANO“ war ein kurzweiliges Fest. Als am vergangenen Samstag um 11 Uhr die Hüpfburg stand, kamen sogleich die ersten Eltern mit Kinder und diese nutzten sofort die Gelegenheit und hopsten und tobten in der Luftburg.  Die Eltern genossen die reichhaltige Kuchentheke und erhielten wichtige Informationen zur neuen Fussballsaison.

Mit den Jugendtrainern wurden dann verschiedene fußballerische Übungen durchgeführt, der Vorstand maß sich im überdimensionalen „Vier gewinnt“ Spiel und die Torwart wurde malträtiert. Gewinner gab es an diesem harmonischen Tag zu Hauf, waren doch viele Eltern von der Arbeit des Vereins rund um den Fußball und das Kinderturnens sehr begeistert.

Der Wettergott hatte dieses mal mehr Sonne im Gepäck und als einmal die Hüpfburg zusammensackte, kam kurz Hektik auf. Der Schlauch vom Kompressor war abgerutscht. Dieses wurde schnell repariert und am Ende waren sich alle einig, das Sommerfest muss fest im Veranstaltungskalender integriert werden.

Fritz-Walter-Wetter beim DFB-Mobil

Als das DFB-Mobil vergangenen Freitag Station in Nordloh machte, um auf Einladung des Fördervereins „Jugendsport SV GOTANO“ ein Demo-Training für die F + E-Jugend durch zu führen, herrschte das berühmte Wetter der Fußball WM von 1954 in Nordloh. Es schüttete unentwegt vom Himmel, das tat der Schulung aber keinen Abbruch. Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache und die Trainerinnen des DFB nutzten die Gelegenheit, die Funino Spielidee vorzutragen. Die anderen Jugendtrainer beobachteten das Geschehen teilweise vom Spielfeldrand oder aber auch direkt auf dem Platz mit dabei.


Gleichzeitig wurde die Ferienpass-Aktion durchgeführt, die Jugendtrainer absolvierten den Parcours mit ihren Gruppen und alle erhielten am Ende ihr Fußballabzeichen.
Alles in Allem war das ein gelungener Nachmittag, mit der nötigen leiblichen Versorgung in Form von Kaffee, Kuchen und den obligatorischen Pommes-Frites.

Das erste Mal zusammen in schwarz

Am 6. Juli 2019 war die künftige D3-4 zu einem Turnier in Harkebrügge. Der Turniermodus, 5+1 auf Kleinfeld, erlaubte uns, mit zwei Teams anzutreten.

Erwähnenswert ist dabei, dass erstmals schon in der D-Jugend Spieler aller drei JSG Vereine zusammen spielen.
Wenn bei ausgesprochenem Regenwetter in Richtung Turniersieg auch nichts ging, so diente der Nachmittag doch dem Zusammenfinden und den Trainern der Analyse der Fertigkeiten.

Ein Nachruf……

Der plötzliche Tod von Björn Meiners hat uns zutiefst getroffen. Björn hat in den Jahren 2007 und 2008 entscheidend dazu beigetragen, dass der Förderverein Jugendsport SV GOTANO gegründet wurde. Er selbst war bis 2017 erster Vorsitzender und hat mit seinem Team durch die Organisation von Ferien-Fussballschulen, Aktionen auf den Turnieren für einen steten Geldfluss zur Unterstützung der zu der Zeit extrem großen Jugendabteilung des SV GOTANO gesorgt. Sein Engagement in der Vorstandsarbeit des SV GOTANO als 2. Vorsitzender musste er aus gesundheitlichen Gründen bereits nach einem Jahr wieder niederlegen.

Wir haben mit Björn einen Menschen verloren, der mit seinem Engagement, seiner Stimme und seiner Loyalität dem SV GOTANO sehr geholfen hat. Wir sind dankbar, dass wir ein Stück mit Björn den gemeinsamen Weg gehen durften und werden ihn dankbarer und ehrenvoller Erinnerung behalten, unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Frau Doris sowie den beiden Kindern Annika und Lukas.

GOTANO hat zukünftig wieder eine Mädchenmannschaft


 Bunt gemischt und ein bisschen erschöpft nach der ersten Trainingseinheit versammelten sich die Mädchen zum ersten Gruppenfoto

Der Aufruf hat gefruchtet, am vergangenen Samstagnachmittag fanden sich 15 Mädchen im Sportpark GOTANO in Nordloh ein. Aus Barßel, Schwaneburgermoor, Augustfehn, Godensholt, Apen und natürlich Nordloh kamen die Mädchen. Manche waren völlig neu beim Fußball, andere hatten schon ihre Erfahrungen bei den Jugendmannschaften G + F gesammelt.

Nach einer kleinen Kennenlernrunde wurde lockere Ballübungen, Schüsse aufs Tor und zum Abschluss ein Spiel gemacht. Die Mädchen waren mit Eifer und Begeisterung dabei und von allen kam zum Ende die Zusage, dass sie auf jeden Fall dabei bleiben wollen. Somit hat GOTANO die Tradition des Mädchenfußballes wieder aufleben lassen, noch vor den Sommerferien findet die zweite Trainingseinheit statt. Dann werden weitere Mädels dazu kommen, die am ersten Treffen aus anderen Gründen verhindert waren.

Für den SV GOTANO stellt sich jetzt die Frage, wie und wann man in welcher Altersklasse diese Mannschaft zum Spielbetrieb anmeldet, durch die Neuorientierung des NFV Kreises Ammerland  in den Großkreis Jade-Weser-Hunte sind den Verantwortlichen die Statuten nicht ganz geläufig, aber auch dieses Problem wird man meistern. Die Organisatoren dieser Zusammenkunft waren hocherfreut über die vielen Mädchen und hatten den anwesenden Eltern auch den weiteren Werdegang sowie Tipps zur Ausrüstung gegeben.

Jugendturniere zum Saisonabschluss

Für regen Betrieb sorgten am Sonntag noch einmal die kleinsten Kicker, bei bestem Wetter spielten 12 G- und F-Jugend-Teams noch einmal um Pokale und Plaketten.

Bei der G-Jugend sicherte sich die SG Collinghorst/Rajen den Sieg knapp vor dem VfL Wildeshausen, unser Nachwuchskicker belegten einen guten 3. Platz.

Ein klare Sache war dann das Turnier der F-Jugend, die SG Fripe siegte hier mit der optimalen Ausbeute von 18 Punkten und 20-1 Toren. Die Plätze 2 und 3 belegten punktgleich die Teams der SG Halsbek und vom TuS Westerloy, unser Team belegte Platz 5.

Die C-Jugend der JSG AGA sichtet für die neue Saison!!

Unsere zwei neuen C-Jugendmannschaften werden am Samstag den 29.06.2019 ab 10:00 Uhr einen Sichtungstag in Nordloh auf dem Sportplatz des SV GOTANO abhalten. Die künftige C-Jugend besteht dann aus den Jahrgängen 2005 und 2006.

Die Trainer Carsten Herzog und Jens Mol hoffen auf rege Beteiligung.

Kontakt: Carsten Herzog (0179) 1318390 / Jens Mol (0173) 2600342